Referenzprojekt - Detail

Ouagadougou (Burkina Faso)

Die Aufgabe

Die Trinkwasserversorgung von Ouagadougou, der Hauptstadt Burkina Fasos, ist seit 2006 mit der Fertigstellung des Ziga-Damms gesichert. Die Umstellung von intermittierender auf kontinuierliche Versorgung hatte jedoch zur Folge, dass sich die Wasserverlustrate von 16% auf 20% erhöht hat. Der national agierende Netzbetreiber ONEA ist vertraglich verpflichtet, diesen Indikator auf das ursprüngliche Niveau zu senken. Im Rahmen eines PPP-Projekts wurde S & P CONSULT von der GTZ mit der Erarbeitung eines Druckmanagementsystems zur Wasserverlustreduzierung in zwei Teilgebieten des Versorgungsnetzes mit einer Gesamtlänge von ca. 465 km beauftragt. Ziel dieses Projekts war die Planung von Systemen, die es ermöglichen, den überhöhten Netzdruck während der Nachtstunden zu verringern. Dadurch sollen die Wasserverluste auf ein akzeptables Niveau reduziert werden.

Die Leistung

  • Hydraulische Modellierung des Wasserversorgungsnetzes
  • Identifizierung vorhandener Mängel im Netz
  • Empfehlungen zur Optimierung des Netzes
  • Festlegung von Einsatzorten, Anzahl und Spezifikation von Druckminderern im Netz
  • Schulung des Personals in Fragen der hydraulischen Modellierung von Wasserversorgungsnetzen.

Das Ergebnis

Die durchgeführten Netzanalysen bilden die Basis für die Implementierung eines effektiven Druckmanagements im Wasserversorgungsnetz. Das Konzept gewährleistet damit eine nachhaltige Reduzierung der Wasserverluste. Durch die Abnahme von Druckschwankungen werden gleichzeitig die betriebsbedingten Beanspruchungen der Leitungen reduziert und damit die Nutzungsdauern erhöht.

Projektpartner
S & P Consult GmbH
Auftraggeber
Gesellschaft für techn. Zusammenarbeit GTZ
Projekttyp
STATUS Druckmanagement
Fertigstellung
01.10.2009
Netzlänge
465 km

zurück zur Übersicht