Referenzprojekt - Detail

Ahlen III

Die Aufgabe

Das rund 2,0 km große Kanalnetz im Ortsteil Tönnishäuschen der Stadt Ahlen ist als Trennsystem konzipiert. Das gesamte Abwasser des von Tönnishäuschen aus östlich gelegenen Ortsteil Vorhelm wird über einen Mischwasserkanal nach Tönnishäuschen geführt und dort in den Schmutzwasserkanal eingeleitet und anschließend gemeinsam über eine Druckleitung bis zum Klärwerk Ahlen gepumpt. Bei großen Regenereignissen kommt vor dem Pumpwerk regelmäßig zu einem Rückstau in der Kanalisation bis hin zu vernässten Kellern der Anwohner. Aufgrund dieser Problematik sollte eine straßenspezifische Zuordnung der Fremdwassermengen im Ortsteil Tönnishäuschen erfolgen.

Die Leistung

  • Bestandsaufnahme, Datenmanagement und Plausibilitätsprüfung der vorhandenen Daten sowie Festlegung der Durchflussmessstellen anhand von Bestandsunterlagen
  • Quantitative Ermittlung von Fremdwasser durch nächtliche Durchflussmessungen
  • Auswertung der Messdaten und Berechnung der Fremdwassermengen
  • Erstellung eines Erläuterungsberichtes sowie Festlegung weiterer Vorgehensweise

Ergebnis

Auf Grundlage der ermittelten Abflussmengen konnten Fremdwasserspenden berechneten werden und unter dem Aspekt der Fremdwasserbelastung eine Prioritätenliste für die Sanierung der einzelnen Straßenzüge aufgestellt werden. In einem zweiten Bearbeitungsschritt müssen nun die genauen Fremdwasserquellen für eine fachgerechte Sanierung des Kanalnetzes genau ermittelt werden. Dazu wurde eine Kriterienliste entwickelt, welche eine ganzheitliche Sanierung des Kanalisationsnetzes Tönnishäuschen gewährleistet.

Projektpartner
S & P Consult GmbH
Auftraggeber
Stadtwerke Stadt Ahlen
Projekttyp
STATUS Fremdwasseranalyse
Fertigstellung
15.10.2010
Netzlänge
2 km

zurück zur Übersicht